Menu

Onlinepräsentation
Software downloaden

Gern präsentieren wir Ihnen unsere Software

Bitte laden Sie QuickJoin herunter, um einem Meeting beizutreten.

für Mac für Windows

easySolution - AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen easySolution GmbH

Die Annahme aller Bestellungen erfolgt ausschließlich zu den nachstehenden Bedingungen. Mit der Erteilung eines Auftrages erkennt der Käufer/Lizenznehmer (nachfolgend ”Käufer” genannt) diese Bedingungen auch für zukünftige Geschäfte an.

Allgemeines: Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen uns und dem Käufer. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung. Verbraucher im Sinne der Geschäftsbedingungen sind natürliche Personen, mit denen in Geschäftsbeziehung getreten wird, ohne dass diesen eine gewerbliche oder selbständige berufliche Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer im Sinne der Geschäftsbedingungen sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, mit denen in Geschäftsbeziehung getreten wird, die in Ausübung einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln. Käufer im Sinne der Geschäftsbedingungen sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer.

Preise: Unsere Angebote und Preislisten sind freibleibend und dienen nur zur Orientierung. Berechnung erfolgt zu den am Tage der Lieferung gültigen Preisen.
Lieferzeiten: Angaben von Lieferzeiten oder Lieferterminen sind unverbindlich, sofern nicht ausdrücklich schriftlich feste Liefertermine vereinbart sind. Der Käufer kann sechs Wochen nach Überschreitung eines unverbindlichen Liefertermins oder einer unverbindlichen Lieferfrist den Verkäufer schriftlich auffordern, binnen angemessener Frist zu liefern. Mit dieser Mahnung kommen wir in Verzug. Der Käufer kann neben der Lieferung Ersatz des Verzugsschadens nur verlangen, wenn uns Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Die Lieferfrist verlängert sich angemessen bei dem Eintritt unvorhergesehener Ereignisse, die wir trotz der nach den Umständen des Einzelfalls zumutbaren Sorgfalt nicht abwenden konnten - sei es bei uns oder bei unserem Zulieferer. Die Lieferzeit verlängert sich entsprechend, wenn vereinbarte Zahlungen des Käufers nicht rechtzeitig erfolgen. Teillieferungen mit Teilrechnungen sind zulässig.

Höhere Gewalt: Unvorhergesehene Ereignisse sowohl bei uns als auch bei unseren Lieferanten, wie beispielsweise höhere Gewalt, Krieg, Streik, behördliche Maßnahmen, Verkehrshindernisse oder Währungsveränderungen berechtigen uns, von dem Vertrag zurückzutreten.

Versand: Der Versand erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Käufers. Die Lieferung gilt mit der Übergabe an ein Transportunternehmen unserer Wahl als erfüllt. Transportkosten gehen zu Lasten des Käufers. Sonderverpackungen, zum Beispiel für Sperrgut-Sendungen, gehen ebenfalls zu Lasten des Käufers. Rücksendungen sind, sofern dem Käufer kein Recht zum Widerruf zusteht, nur nach Genehmigung durch uns zulässig, sie haben in jedem Fall in der Originalverpackung mitsamt allem Zubehör zu erfolgen. Die Versandkosten für den Rückversand trägt der Käufer. Unfrei versandte Ware wird nicht angenommen.

Widerrufsrecht bei Online-Verträgen: Ist der Käufer Verbraucher und ist der Softwarelizenzvertrag unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln abgeschlossen worden, so hat der Käufer das Recht, seine auf den Abschluss des Vertrages gerichtete Willenserklärung innerhalb von zwei Wochen nach Eingang der Ware zu widerrufen. Der Widerruf muss keine Begründung enthalten und ist schriftlich oder durch Rücksendung der Ware uns gegenüber zu erklären. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung.

Das Widerrufsrecht erlischt mit Öffnung der versiegelten Originalverpackung. Das Widerrufsrecht besteht nicht bei der Übersendung der Ware als Datei auf elektronischem Wege. Der Verbraucher ist bei Ausübung des Widerrufsrechts zur Rücksendung der Ware verpflichtet, wenn diese durch Paket versandt werden kann. Die Kosten der Rücksendung trägt bei Ausübung des Widerrufsrechts bei einem Bestellwert bis zu € 40,00 der Verbraucher, es sei denn die gelieferte Ware entspricht nicht der bestellten Ware. Bei einem Bestellwert über € 40,00 hat der Verbraucher die Kosten der Rücksendung nicht zu tragen.

Erfüllungsort: Erfüllungsort für alle Leistungen und Zahlungen ist D-47877 Willich.

Zahlung: Der Käufer verpflichtet sich, innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt der Ware die vereinbarte Vergütung zu zahlen. Nach Ablauf dieser Frist kommt der Käufer/Lizenznehmer in Zahlungsverzug. Ist abweichend ein anderes Zahlungsziel vereinbart, so werden trotzdem sofort alle unsere Rechnungen fällig, wenn bei einer Rechnung das Zahlungsziel überschritten ist. Wird dem Käufer nachträglich Ratenzahlung bewilligt, entfällt diese Bewilligung automatisch, wenn der Käufer mit mehr als dem Betrag einer Rate in Verzug gerät. Der Verbraucher hat während des Verzugs die Geldschuld in Höhe von fünf Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu verzinsen. Der Unternehmer hat während des Verzugs die Geldschuld in Höhe von acht Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu verzinsen. Gegenüber dem Unternehmer behalten wir uns vor, einen höheren Verzugsschaden nachzuweisen und geltend zu machen.

Erfüllung: Handelsübliche Abweichungen zum Beispiel durch Neuentwicklung oder durch die Entwicklung der Produkte bedingte technische Änderungen, auch bei Nachlieferung, begründen keine Rechte gegen uns. Gelieferte Ware hat der Käufer nach Empfang auf Vollständigkeit und sichtbare Mängel zu prüfen. Beanstandungen müssen bei Ware und Zubehör unverzüglich, spätestens innerhalb acht Tagen nach Entdeckung des Mangels, schriftlich unter Hinzufügung einer detaillierten Fehlerbeschreibung sowie einer Rechnungskopie erfolgen. Nach Ablauf dieser Frist können Ansprüche wegen solcher Mängel nicht mehr gestellt werden. Später auftretende, verborgene Mängel an Hard- und Software, die unserer Garantie unterfallen, sind unverzüglich nach Feststellung des Mangels unter Angabe von Gründen und mit gleichzeitiger Vorlage einer Kopie der Rechnung zu rügen. Ist ein Teil einer Lieferung mangelhaft, der Rest der Lieferung aber für den Käufer brauchbar, so ist er nicht zur Beanstandung der ganzen Lieferung berechtigt. Wir übernehmen keine Gewähr für die Lauffähigkeit der von uns gelieferten Software auf nicht von uns gelieferter Ware (Hardware, Betriebssysteme u.s.w.).

Datenmigration: Wir weisen darauf hin, dass im Rahmen der Softwarelieferung keine Datenübernahme von aktuellen Softwareapplikationen enthalten ist. Hierfür bieten wir Unterstützung im Rahmen unseres Datenmigrationsvertrages an.

Softwareüberlassung: Wir räumen dem Softwareanwender das für ihn nicht ausschließliche und von ihm nicht übertragbare, zeitlich nicht begrenzte Recht ein, die vereinbarte Software auf einer EDV-Anlage einzusetzen. Der Softwareanwender darf die EDV-Anlage durch eine andere von ihm genutzte Anlage ersetzen, wenn der Einsatz der Programme auf diesem Anlagetyp von uns oder seitens des Herstellers der Programme schriftlich freigegeben ist. Der Käufer darf das Einsatzrecht zusammen mit seinem Betrieb auf einen Nachfolger übertragen, wenn er selbst auf den Einsatz der Programme verzichtet und der andere sich gegenüber uns oder dem Hersteller der Programme zum Programmschutz verpflichtet und die Grenzen des Einsatzrechtes gemäß diesen Bedingungen anerkennt. Entsprechend kann der Käufer das Einsatzrecht in eine Gesellschaft einbringen. Wird der Käufer zahlungsunfähig, endet diese Überlassungsvereinbarung. Sie darf nicht im Rahmen eines Insolvenz- oder vergleichbaren Verfahrens übertragen werden. Bei Beendigung dieses Vertrages - gleich aus welchem Rechtsgrund - ist die gesamte Software einschließlich aller eventueller Kopien vom Käufer unverzüglich zu löschen. Die Löschung ist uns unverzüglich schriftlich zu bestätigen. Soweit die Software nicht gekauft, sondern gemietet wird, gelten die Vorschriften dieser Geschäftsbedingungen sinngemäß. Ist eine feste Mietdauer vereinbart, so endet die Überlassungsvereinbarung mit Ablauf dieser vereinbarten Mietdauer, wenn das Mietverhältnis nicht zuvor vertraglich verlängert worden ist. Zusätzlich gelten folgende Bestimmungen, die spätestens beim Öffnen der versiegelten CD-Verpackung durch den Käufer anerkannt werden: Durch Öffnen der verschlossenen CD-Verpackung erkennt der Käufer die Bestimmungen des folgenden Softwarelizenzvertrags zwischen sich und der easySolution GmbH an. Wenn Sie mit den Bestimmungen des Vertrages nicht einverstanden sind, geben Sie bitte die Originalverpackung ungeöffnet mit den Begleitgegenständen unverzüglich, spätestens aber innerhalb von zehn Tagen ab Lieferdatum, an uns gegen Erstattung des Kaufpreises zurück. Die Software, einschließlich der von uns gelieferten Datenbestände sowie das dazugehörige Handbuch, sind urheberrechtlich und wettbewerbsrechtlich geschützt. Alle Rechte hieran stehen im Verhältnis zum Käufer ausschließlich uns zu. Dieser Softwarelizenzvertrag gibt Ihnen das Recht, ein Exemplar des Softwareprogramms auf Ihrem Computer zu benutzen. Jegliche Vervielfältigung ist untersagt. Ausgenommen ist nur die einmalige Installation auf Festplatte und das Herunterladen oder Ausdrucken von Daten aus der laufenden Anwendung heraus zum ausschließlich persönlichen Gebrauch bzw. Gebrauch in Ihrem Betrieb. Nach der Installation ist die CD-Rom für Dritte unzugänglich zu archivieren. Der Erwerb des Programms berechtigt zur Installation und zum Betrieb an nur einem Bildschirmarbeitsplatz (Einplatzanwendung). Die Einbringung in Netzwerke, Mehrplatz-Computeranlagen und Datenfernübertragungssysteme (einschließlich Telefon) ist lizenzpflichtig und bedarf unserer Genehmigung. Der Käufer darf die Software nur in dem vorstehend beschriebenen Rahmen benutzen, er darf sie nicht vermieten, verleihen, verändern, in andere Sprachen übersetzen, decompilieren oder disassemblieren. Verstößt der Käufer gegen die Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen, so erlischt das Nutzungsrecht an der gelieferten Software. In diesem Fall ist die gesamte Software einschließlich aller eventueller Kopien vom Käufer unverzüglich zu löschen. Die Löschung ist uns unverzüglich schriftlich zu bestätigen. Im Falle eines Lizenzverstoßes bleiben die Geltendmachung von Schadenersatz und die strafrechtliche Verfolgung ausdrücklich vorbehalten.

Gewährleistung: Wir gewährleisten, dass die Software im wesentlichen gemäß dem beiliegenden Handbuch arbeitet. Ist der Käufer Unternehmer, leisten wir für Mängel der Ware zunächst nach unserer Wahl durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung. Ist der Käufer Verbraucher, so hat er zunächst die Wahl, ob die Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung erfolgen soll. Wir sind jedoch berechtigt, die Art der gewählten Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Verbraucher bleibt. Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Käufer grundsätzlich nach seiner Wahl Herabsetzung der Vergütung (Minderung) oder Rückgängigmachung des Vertrags (Rücktritt) verlangen. Bei nur geringfügigen Mängeln steht dem Käufer jedoch kein Rücktrittsrecht zu. Unternehmer müssen uns offensichtliche Mängel innerhalb einer Frist von zwei Wochen ab Empfang der Ware schriftlich anzeigen; anderenfalls ist die Geltendmachung der Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung. Den Unternehmer trifft die Beweislast für das Bestehen der Anspruchsvoraussetzungen, insbesondere für den Mangel selbst, für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels und für die Rechtzeitigkeit der Mängelrüge. Verbraucher müssen uns innerhalb einer Frist von zwei Monaten nach dem Zeitpunkt, zu dem der vertragswidrige Zustand der Ware festgestellt wurde, über offensichtliche Mängel unterrichten. Maßgeblich für die Wahrung der Frist ist der Zugang der Unterrichtung bei uns. Unterlässt der Verbraucher diese Unterrichtung, erlöschen die Gewährleistungsrechte zwei Monate nach seiner Feststellung des Mangels. Dies gilt nicht bei Arglist des Verkäufers. Die Beweislast für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels trifft den Verbraucher. Wählt der Käufer nach gescheiterter Nacherfüllung Schadenersatz, verbleibt die Ware beim Käufer. Der Schadenersatz beschränkt sich auf die Differenz zwischen Kaufpreis und Wert der mangelhaften Ware, sofern die Vertragsverletzung durch uns nicht arglistig verursacht wurde. Für Verbraucher beträgt die Gewährleistungsfrist zwei Jahre ab Ablieferung der Ware, für Unternehmer beträgt sie ein Jahr. Dies gilt nicht, sofern der Käufer uns den Mangel nicht rechtzeitig angezeigt hat.

Haftungsbeschränkungen: Kommt es infolge eines Mangels im Bereich der Software zu Datenverlusten, so haften wir für daraus entstehende Schäden nur bis zur Höhe des Wiederherstellungsaufwandes, der beim Vorhandensein von maschinenlesbaren, aktuellen und vollständigen Sicherungskopien beim Käufer entstanden wäre. Dazu hat der Käufer für eine tägliche Datensicherung Sorge zu tragen. In jedem Fall ist die Ersatzpflicht auf den vorhersehbaren Schaden begrenzt. Für die Wiederbeschaffung von Daten haften wir nur, wenn wir deren Vernichtung vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht haben und der Käufer sichergestellt hat, dass diese Daten in Form von lesbaren, aktuellen und vollständigen Sicherungskopien zur Verfügung stehen.

Werden unsere Betriebs- oder Wartungsanweisungen nicht befolgt, Änderungen an den Produkten vorgenommen, Teile ausgewechselt oder Materialien verwendet, die nicht den Originalspezifikationen entsprechen, so entfällt jede Gewährleistung, wenn der Käufer eine entsprechende, substantiierte Behauptung, dass erst einer dieser Umstände den Mangel beigeführt hat, nicht widerlegt. Schadenersatzansprüche des Käufers aus unerlaubter Handlung sind sowohl gegen uns als auch gegen unsere Erfüllungs- beziehungsweise Verrichtungsgehilfen ausgeschlossen, es sei denn, sie beruhen auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit unseres Unternehmens, unserer gesetzlicher Vertreter oder unserer Erfüllungsgehilfen. Im übrigen beschränkt sich der Schadenersatzanspruch bei leichten Pflichtverletzungen in allen Fällen auf den vorhersehbaren Durchschnittsschaden. Schadenersatzansprüche nach dem Gesetz über die Haftung für fehlerhafte Produkte (Produkthaftungsgesetz) bleiben unberührt. Eigentumsvorbehalt: Alle unsere Lieferungen erfolgen unter Eigentumsvorbehalt. Das Eigentum geht erst dann auf den Käufer über, wenn er seine gesamten Verbindlichkeiten aus unseren Warenlieferungen getilgt hat (Kontokorrentvorbehalt). Dies gilt auch dann, wenn der Kaufpreis für bestimmte, vom Käufer bezeichnete Warenlieferungen bezahlt ist. Der Käufer hat die unter Eigentumsvorbehalt stehenden Waren sachgemäß zu verwahren. Von einer Pfändung oder jeder anderen Beeinträchtigung unserer Eigentumsrechte durch Dritte muss der Käufer uns unverzüglich benachrichtigen.

Gerichtsstand: Gerichtsstand für den kaufmännischen Geschäftsverkehr ist D-47877 Willich. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Haager Kaufrechtsübereinkommens über den internationalen Kauf beweglicher Sachen. Wirksamkeit: Durch etwaige Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen des Lizenzvertrages einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst nahe kommt easySolution GmbH;

1. Januar 2010

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Ok